Montag, 6. Juni 2016

Rezension: Fleisch von Stefan Wiertz


"Ob roh, gebraten, gegrillt oder gekocht – die Vielfalt von Fleisch ist groß. Grund genug für neue Rezepte und kompaktes Küchen-Know-how. Dabei dürfen besondere Garmethoden wie die Niedrigtemperaturmethode, aber auch Trends wie das Vakuumgaren nicht fehlen. Hier findet jeder Fleischfan das Richtige!"

Ich koche sehr gerne, habe aber wenig Erfahrungen mit dem Umgang von Fleisch. Mir fehlt die Erfahrung welches Fleisch für welches Gericht geeignet ist, wie ich es schneide, wie ich es zubereite und würze. Deswegen hat mich dieses Buch angesprochen.

In diesem Buch findet man zuerst Fleischbasics und Fleischhandling.


Danach Fleischarten im Überblick und diverse Garmethoden, sowie Zubereitungsarten. 

Nach der Fleischkunde kommen über 80 Rezepte eingeteilt in Kapiteln je nach der jeweiligen Fleischart: Rind und Kalb, Schwein, Lamm, Wild und Exoten, Hähnchen, Ente & Co.


Ich mag es, wenn es zu jedem Rezept ein Bild gibt, da ich mir dann besser vorstellen kann, ob das Rezept etwas für mich wäre. Leider gibt es in diesem Buch nicht zu jedem Rezept ein Bild. Mich haben auch nur wenige Rezepte angesprochen. 


Das Buch hat mich leider insgesamt nicht überzeugen können. Es ist für mich ein guter Anfang, aber von einem Buch mit dem Titel "Fleisch" habe ich mehr erwartet. Traditionelle Gerichte beispielsweise. Dieses Buch scheint mir nicht für den Alltag geeignet sondern eher für besondere Gelegenheiten. Das ausgewählte Fleisch ist oftmals auch etwas besonderes und deswegen recht teuer.

Stefan Wiertz wollte hier wohl eine andere Zielgruppe ansprechen.


Hier ist ein Link zu einer Leseprobe: Klick


Das wichtigste in meinem Leben ist meine Familie - mein Mann und meine Kinder, und unser Glauben an Gott. Außerdem findest du hier leckere Rezepte, die deinen Stoffwechsel und deine Fettverbrennung anregen. Und ihr erfahrt wie man durch gesunde Ernährung und Sport abnehmen kann.