Buchvorstellung: Männergrillschule + Rezept

Sommer, Freunde, gute Laune & BBQ mit leckeren Rezepten

Damit ihr eine tolle Grillparty mit euren Freunden erleben könnt, möchte ich euch ein tolles Buch vorstellen. 

MÄNNER Grillschule von Thomas Krause.


"Hier grillt Mann in geselliger Runde: Mit einfach-raffinierten Rezepten und alltäglichen Zutaten wird ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und Kochwissen gegrillt. Die Anleitungen sind kurz und prägnant, die Tricks wirklich hilfreich, die Rezepte für Puristen oder Grillhedonisten – weg mit der Bohrmaschine, her mit der Grillgabel!"

Das Buch enthält wirklich sehr viele schöne Rezepte.
Es ist unterteilt in folgende Kapitel:


Euch erwarten Rezepte wie Château-Burger mit Feigen und Gorgonzola


Entenkeulen mit Pflaumen-Ingwer-Glasur und Lachs im Wochenblatt.


Und noch viele süße Rezepte für den Dessert




Außerdem gibt es viele Basicrezepte für Dips und Butter.


Hier habe ich ein Rezept für euch direkt aus dem Buch:

Klassische Steaks


für 4 Personen | Vorbereitung: 10 Minuten + 30 Minuten Marinierzeit | Grillzeit: 8–10 Min. (+ 5 Min. Ruhezeit) | Methode: direkt

Zutaten der Steaks
3 Zweige Rosmarin
Knoblauchzehen 
Abrieb von 1 Bio-Zitrone
1 EL dunkler Aceto balsamico
8 EL Olivenöl, Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Rindersteaks (à mind. 250 g; gerne Rumpsteaks)
Pfefferkörner, grob zerstoßen 
gutes Meersalz
Pflanzenöl zum Fetten des Rosts

ZUBEREITUNG 
Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Den Knoblauch abziehen und mit dem Rosmarin fein hacken. Beides mit Zitronenabrieb, Essig und Olivenöl verrühren. Mit je 1 Prise Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Steaks bei Bedarf mit Küchenpapier abtupfen und in einer flachen Auflaufform in der Marinade wenden. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und die Steaks bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit den Grill vorbereiten auf direkte Hitze 220 °C, mittlere Rosthöhe und geschlossenen Deckel. 

Die Steaks aus der Marinade heben und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Grillrost einfetten und das Fleisch darauf bei direkter Hitze und geschlossenem Deckel von jeder Seite 4 bis 5 Minuten grillen. Das Fleisch an-schließend in der Wärmezone 5 Minuten ruhen lassen (siehe Tipp unten).

Die Steaks mit grob zerstoßenem Pfeffer und etwas gutem Meersalz gewürzt servieren.

TIPP 
Oft liest man den Ratschlag, Fleisch zum Ruhen in Folie einzuwickeln, was jedoch dazu führt, dass die Steaks schwitzen, und das tut weder der Saftigkeit noch den Röstaromen gut. Darum Steaks und Co. auf dem Grill lieber beiseitelegen und in der kälteren Wärmezone des Grills ruhen lassen. Steaks sollten nie zu dünn geschnitten sein, da jedes Steak unter 3 Zentimetern bekanntlich ein Carpaccio ist.


Beliebte Posts