Sonntag, 28. Februar 2016

Rezension: Das Seehaus von Kate Morton



Dies ist mein erstes Buch von Kate Morton und ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte war.

Ich habe letzte Nacht gelesen, bis 1 Uhr nachts, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Und dann war ich enttäuscht, weil das Buch zu Ende war.

Dieses Buch ist einfach wundervoll.Das Cover finde ich auch sehr schön.

Die ersten Seiten waren etwas zäh, es dauerte eben eine Weile bis die Fäden zusammengefunden haben und man im Hauptthema ist. Aber da Geduld zu haben lohnt sich, denn ab dem Punkt an dem Sadie das Seehaus entdeckt hat konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.
Mein Mann meinte zwischendurch, dass man mir jetzt am besten Flüssignahrung gibt, weil es Essen gab und ich nicht zum Tisch zu bewegen war ;-)

Hier ist der Klappentext:
Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.
Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …

Das Buch hat 604 Seiten, und erst ab Seite 300 hatte ich eine Ahnung wie das Geheimnis aussehen könnte, um dann später festzustellen, dass ich falsch gelegen habe.

Bücher, die es schaffen mich auf eine falsche Fährte zu locken, und mein Adrenalin so anzukurbeln begeistern mich. In den letzten Kapiteln war ich so gespannt, dass ich dachte mein Herz fliegt gleich raus, ehrlich !

Das ist auch der Grund warum ich versuche, ich hoffe, es gelingt mir, in dieser Rezension nicht zu spoilern. Es wäre einfach zu schade.

Dies ist mein erstes Buch von Kate Morton und ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte war.

Dieses Buch ist eine Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi. Die Geschichte wird erzählt in Zeitsprüngen, der Leser befindet sich entweder im Jahr 1933 bis 1946, oder in der Gegenwart 2003. Oft ist das schwierig, aber hier ist es meisterhaft gelungen. Ich hatte nie Probleme mitzukommen. Es kommen immer wieder neue Wendungen und neue Details zum Vorschein, was den eigenen Forschersinn weckt. Die Charaktere in dem Buch werden detailliert und tiefgehend beschrieben, so dass man sich richtig in sie hinversetzen kann.Und man am liebsten in echt dabei wäre.

Ich kann euch das Buch nur empfehlen und hoffe, dass ihr genau soviel Spaß beim Lesen habt wie ich.

Hier ist eine Leseprobe: Klick zur Lesprobe

Hier könnt ihr euch noch ein Video anschauen, in dem Kate Morton persönlich erzählt, um was es in ihrem Roman geht.







Das wichtigste in meinem Leben ist meine Familie - mein Mann und meine Kinder, und unser Glauben an Gott. Außerdem findest du hier leckere Rezepte, die deinen Stoffwechsel und deine Fettverbrennung anregen. Und ihr erfahrt wie man durch gesunde Ernährung und Sport abnehmen kann.